Schuppenflechte Kopfhaut die bekannten Hausmittel

Bei bis zu fünfzig Prozent aller Patienten, die an einer Schuppenflechte leiden, tritt sie auf der Kopfhaut auf. Vielen Patienten sind die Schüppchen in den Haaren und auf den Schultern sehr unangenehm. Doch bei der Schuppenflechte auf dem Kopf handelt es sich nicht nur um ein optisches Problem, denn sie juckt häufig und neigt auch dazu, sich leicht zu entzünden. Auch die Haare können durch eine Schuppenflechte dünner werden oder gar ausfallen. Sie haben eine Schuppenflechte auf dem Kopf und mit medizinischen Behandlungsmethoden bisher keine Erfolge erzielt? Dann sollten Sie unbedingt weiterlesen, denn der folgende Artikel stellt die effektivsten Hausmittel gegen die Schuppenflechte auf dem Kopf vor.

Sonne - mit UV-Strahlung die Heilung beschleunigen

Viele Patienten bestätigen, dass die Sonnenstrahlung den Heilungsprozess ihrer Schuppenflechte stark beschleunigt. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, die betroffene Stelle auf dem Kopf freizulegen und wenn möglich täglich eine halbe Stunde der direkten Sonnenstrahlung auszusetzen. Durch die UV-Strahlung wird die Schuppenflechte zurückgedrängt und die Symptome werden gelindert. Am besten wirkt diese Therapie in Kombination mit weiteren Hausmitteln.

Die heilende Wirkung der Pflanzenöle

Auch verschiedene pflanzliche Öle haben einen positiven Effekt auf die Heilung von Schuppenflechten. Dazu zählt zum Beispiel Tamanuöl. Sie können es direkt anwenden, indem Sie einen Tropfen auf die betreffende Stelle geben, ihn einwirken lassen und anschließend Ihre Haare waschen. Bei größeren Schuppenflechten empfiehlt sich die Anwendung über eine Sprühflasche. Verdünnen Sie das Öl hierzu mit gleichen Teilen Wasser und verteilen Sie das Gemisch gleichmäßig auf Ihrem Kopf. Auch ein Untermischen des Öls in Ihr Shampoo oder Ihre Spülung ist möglich.

Olivenöl kann ebenfalls gegen die Schuppenflechte eingesetzt werden. Die Anwendung ist jedoch etwas aufwendiger. Sie sollten etwa eine viertel Tasse Olivenöl in der Mikrowelle erhitzen. Anschließend massieren Sie das noch warme Öl auf die komplette Kopfhaut ein. Lassen Sie das Öl über Nacht einwirken und wickeln Sie Ihren Kopf dabei am besten in ein Frotteehandtuch, um Ihre Bettwäsche zu schützen. Am nächsten Morgen waschen Sie Ihre Haare mit einem feuchtigkeitsspenden, hochwertigen Shampoo.

Das dritte Öl, mit dem Patienten positive Wirkungen auf ihre Schuppenflechte erzielen, ist das Neemöl. Da es feuchtigkeitsspendend wirkt, lindert es den Juckreiz und die Rötungen und pflegt die trockenen Kopfhautstellen. Sollten Sie sich häufig an Ihrer Schuppenflechte kratzen, dann besteht die Gefahr einer Infektion oder Entzündung. Auch hier wirkt das Neemöl durch seine antiseptischen Eigenschaften Wunder.

Sandholzpulver zur Beruhigung von Reizungen

Sandholzpulver hat einen positiven Effekt auf den Heilungsprozess von Schuppenflechten, da es sich beruhigend auf Reizungen auswirkt. Um es anzuwenden, rühren Sie eine Paste an und mischen zwei Esslöffel des Pulvers in Wasser an. Nach einer Einwirkungsdauer von etwa einer viertel Stunde spülen Sie die Paste mit klarem Wasser aus.

Apfelessig als Spülung bei Schuppenflechte

Apfelessig können Sie als Spülung verwenden, um die natürliche Heilung Ihrer Kopfhaut-Schuppenflechte zu fördern. Mischen Sie den Apfelessig mit gleichen Teilen Wasser und spülen Sie Ihren Kopf nach der Haarwäsche mit dem Gemisch. Apfelessig muss nicht ausgespült werden, sodass ein Nachspülen mit Wasser nicht notwendig ist.

Das richtige Heilmittel für Sie finden

Bedenken Sie, dass Ihre Kopfhaut einzigartig ist und auch Ihre Schuppenflechte eine individuelle Ausprägungsform aufweist. Daher kann nicht jedes Hausmittel bei jedem Menschen direkt zum Erfolg führen. Probieren Sie aus diesem Grund mehrere der vorgestellten Hausmittel über einen längeren Zeitraum aus. So finden Sie am besten heraus, welches der Hausmittel für Ihre Schuppenflechte die beste Linderung verschafft.

Hauptarzt - Ihr Kopfhaut Spezialist