Baby Shampoo gegen juckende Kopfhaut

Bei sehr trockener Kopfhaut kommt es schnell zu einem starken Juckreiz, welcher sich durch Kratzen noch intensiviert. Im schlimmsten Fall ist kann sich die beanspruchte Kopfhaut entzünden.

Um dem Juckreiz entgegenzuwirken sollte das Haar nicht öfter, als nötig gewaschen werden. Von übertriebenen Pflegemaßnahmen sollte bei juckender Kopfhaut abgesehen werden. Im Gegensatz dazu kann die Behandlung mit Babyshampoo Abhilfe verschaffen. Milde Babyshampoos entsprechen einem PH-Wert von 5,5, sind also PH-neutral. Zudem werden hochwertige Babypflegeprodukte frei von chemischen Zusätzen produziert, ein weiterer, positiver Aspekt. Die Palette der angebotenen Babyshampoos ist facettenreich, doch Produkte, welche auf pflanzlicher Basis gefertigt werden sind im Falle von juckender Kopfhaut unbedingt vorzuziehen.

Sanfte, gezielte Pflege

Bei juckender und gereizter Kopfhaut ist eine weniger häufige , jedoch richtige Pflege maßgebend. Das Haar sollte nicht öfter als zweimal pro Woche gewaschen werden. Bei der Wahl des Shampoos sollte auf sanfte Produkte, frei von chemischen Inhaltstoffen zurückgegriffen werden. Damit die Kopfhaut nicht juckt, muss darauf geachtet werden, dass sie nicht austrocknet. Beispielsweise kann durch entfettende Haarshampoos der Juckreiz verstärkt werden, da ein solches die Kopfhaut austrocknen lässt. Häufiges Haarewaschen verschlimmert den Juckreiz und sollte unbedingt vermieden werden.

Mildes Babyshampoo gegen lästigen Juckreiz

Je seltener Sie Ihre Haare im Fall von juckender Kopfhaut waschen, umso besser. Empfehlenswert und wirksam ist die Verwendung von milden Babyshampoos, welche ohne Konservierungsstoffe, Parfum und Silikone produziert werden. Die hautschonenden Shampoos versorgen die Kopfhaut mit Proteinen und Feuchtigkeit. Die sensible Kopfhaut wird durch Babyshampoos geschont und nicht unnötig gereizt. Neben teuren Produkten aus der Apotheke stellt ein gutes Babyshampoo eine geeignete Alternative dar.

Am besten frei von chemischen Zusätzen

Die Inhaltstoffe von Babyshampoos unterstützen die Kopfhaut und helfen ihr, sich zu regenerieren. Beim Kauf des Babyshampoos sollte auf hochwertige Produkte, welche pflanzliche Inhaltstoffe vorweisen zurückgegriffen werden. Zudem muss das Shampoo unbedingt PH-neutral sein, also einen PH-Wert von 5,5 vorweisen. Des Weiteren sind Babyshampoos, welche ausschließlich Zuckertenside, beispielsweise Coco Gluoside oder Lauryl Gluoside enthalten und frei von Farbstoffen produziert werden äußerst empfehlenswert bei juckender und gereizter Kopfhaut.

Preiswerte Alternative

Die milden Babyshampoos sind in jeder Drogerie oder auch im Bioladen erhältlich. Im Gegensatz zu teuren Pflegeprodukten gegen trockene, juckende Kopfhaut schont die relativ preisgünstige Variante den Geldbeutel. Leiden Sie unter lästigem Juckreiz, so sollten Sie die Anwendung von Babyshampoo unbedingt einmal ausprobieren. Schaden werden Sie Ihrer Kopfhaut durch die sanften Pflegeprodukte in keinem Fall und vielleicht haben Sie bald schon das geeignete Mittel gegen den Juckreiz gefunden. Und denken Sie daran: je weniger Haarwäschen, umso mehr kann die sensible Kopfhaut geschont werden. Ihre Kopfhaut wird es Ihnen danken.

Personen, welche unter permanentem, starkem Juckreiz leiden sei allerdings ein Besuch beim Dermatologen ans Herz gelegt, denn um sicherzustellen, dass es sich nicht um eine ernsthafte Hauterkrankung handelt, sollte ein erfahrener Arzt die Symptome abklären.

Hauptarzt - Ihr Kopfhaut Spezialist